Bundesfreiwilligendienst

 

Freiwilliges Engagement (BFD)

Dir macht es Spaß mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten?

Du möchtest die Arbeit bei einem freien Träger der Kinder-und Jugendhilfe kennen lernen?

Du suchst eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Umgang mit Menschen?

 

Wenn du neue Erfahrungen sammeln willst und dich persönlich weiterentwickeln möchtest, dann bist du bei uns genau richtig!

 

Viele spannende Aufgaben, ein Stück Lebenserfahrung, und interessante Menschen erwarten dich.
Egal ob in einer Jugendfreizeiteinrichtung, in der Nachbarschaftsarbeit, in einer Kriseneinrichtung oder in einer familienanalogen Wohngruppe - bei uns findest du bestimmt das Richtige für DICH.

 

Du lernst verschiedene Tätigkeitsfelder kennen und erhältst einen lebendigen Eindruck von den Aufgabenbereichen, die in dem Berufsfeld der Sozialen Arbeit möglich sind.

 

Bundesfreiwilligendienst:

In Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) bieten wir die Möglichkeit, ein Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren, er beginnt immer am 1. September eines Jahres. Ein Quereinstieg bis 1. März ist möglich.

Das bringst du mit:

  • freundliche und hilfsbereite Art
  • Teamfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Freude am Umgang mit Menschen

Welche Tätigkeiten erwarten dich?

 

je nach Einsatzstelle

  • von Kinderbetreuung bis zu Verwaltungsaufgaben
  • Hausmeistertätigkeiten
  • Begleitung von Freizeitangeboten
  • und vieles mehr....

 

Welche Leistungen erhältst du?

  • 300 Euro/Monat Taschengeld
  • 24 Urlaubstage
  • BFD-Ausweis
  • Sozialversicherung
  • Kindergeldberechtigung
  • Bescheinigung und Zeugnis über das BFD
  • Seminarwochen mit Teilnehmern aus unterschiedlichen sozialen Einrichtungen

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung. Bitte sende diese vorzugsweise per E-Mail  unter der folgenden Kontaktadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Fragen stehen dir Frau Sielaff und Frau Stähle-Hoffmann vorab auch gerne telefonisch (030) 71301358 zur Verfügung.

Die  Freiwilligenvereinbarung muss spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Beginn vorliegen, um die vorgegebenen Fristen des BAfZA einhalten zu können.

 

 

 

 

TOP